Öffnungszeiten:
Mo 9:00-12:00 Uhr
Di: 9:00-12:00 Uhr und
14:00-18:00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 9:00-12:00 Uhr und
14:00-16:00 Uhr
Fr: 9:00-12:00 Uhr

Anschrift:
Hauptstraße 43
06268 Nemsdorf-Göhrendorf

Email:service@vg-weida-land.de

Fax Nemsdorf: 034771/90050
Fax Schraplau: 034774/43933

Zentrale Nemsdorf: 034771/9000
Zentrale Schraplau: 034774/4390

Verbandsgemeinde-bürgermeister: 034771/90032

Gemeinde Nemsdorf-Göhrendorf

Gemeinde NemsdorfGoehrendorf, Der sanierte 2009 KirchturmGröße: 17,11 km²

Einwohner: 878 (Stand vom 31.12.2011)

"In dem weiten siedlungsarmen Raum des südwestlichen Teiles der Querfurter Muschelkalktafel, der im Westen von den Schmoner Bergen, im Süden von den steil nach der Unstrut abfallenden Höhen von Steigra, im Osten von den Dörfern Kalzendorf, Jüdendorf und Langeneichstädt, im Norden vom weiten Quernegrund eingerahmt oder abgegrenzt wird, hat in alter Zeit der heute fast immer ausgetrocknete Oberlauf der Weida oder des Weidenbaches ein kräftiges, aber sanfthügliges Tal von etwa 1 1/2 Stunden Länge eingegraben." In dem so von Dr. Erich Neuß, Stadtarchivdirektor zu Halle, im Jahre 1939 beschriebenen Tal liegen die beiden nördlichsten der "Vier Dörfer" Göhrendorf und Nemsdorf.

KulturhausDie Chronisten haben über die Entstehung nur Vermutungen anstellen können und gehen von einer Besiedelung in der zweiten Hälfte des 6. Jahrhundert aus. Urkundlich wird Nemsdorf als Nametickesdorp erstmals 1120 in der Stiftungsurkunde für das Kloster Kaltenborn erwähnt, Göhrendorf wird 1147 als Gerendorp in einer Schenkungsurkunde Dietrichs von Querfurt an das Kloster Marienzell erstmalig erwähnt. Die Einwohner von Nemsdorf und Göhrendorf nutzten seit jeher die fruchtbaren Böden unserer Region, um Landwirtschaft zu betreiben. Im Oktober des Jahres 1965 wurden die Orte Göhrendorf und Nemsdorf zu einer Gemeinde zusammengeschlossen. Geprägt wird unser Ort durch die Landwirtschaft, das Agrarunternehmen Barnstädt e.G. hat seinen Sitz im Ortsteil Göhrendorf. Aber auch Handwerksbetriebe und weitere Gewerbebetriebe bzw. Dienstleistungen sind in unserer Gemeinde zu finden. Um den Wunsch nach Bauland abzusichern, wurde das Wohngebiet am Krausental erschlossen.
"Kinderlärm ist Zukunftsmusik" entsprechend dieses Mottos wurden in den letzten Jahren erhebliche Mittel in unsere Kindereinrichtung investiert. Unsere Schule, die leider im Jahre 1991 geschlossen wurde, diente seit dem 01.Januar 1994 als Sitz der Verwaltungsgemeinschaft "Wein-Weida-Land" und vom 01. Januar 2005 bis zum 31. Dezember 2009 als Sitz der Verwaltungsgemeinschaft "Weida-Land". Seit dem 01. Januar 2010 hat die neue Verbandsgemeinde Weida-Land ihren Hauptsitz in unserem ehemaligen Schulgebäude.

Vereine besitzen eine Lange Tradition, wie der SV "Grün Weiß" Nemsdorf oder der Nemsdorfer Carnevals Club. Aber auch die Vereine der Schützen, der Angler, Pfingstburschen und Kleingärtner gibt es schon seit Jahrzehnten.
Seit der Wende gibt es den Chronikverein in unsere Gemeinde, der nicht nur unsere Heimat-geschichte aufarbeitet, sondern auch einen aktiven Beitrag für das geistig-kulturelle Leben unserer Gemeinde leistet. Dies bestätigte sich besonders eindrucksvoll in Vorbereitung und Durchführung der 888-Jahr-Feier unserer Gemeinde im Jahre 2008.
Aktiv und engagiert sind auch die Kameraden unserer, seit 1934 bestehenden, Freiwilligen Feuerwehr.

Zurück